Startseite

Willkommen auf der Webseite der German Masters 2019!

Die Abteilung Ringen des TSV Ehningen lädt als Ausrichter der „Veteranen-DM“ vom 31. Mai bis zum 1. Juni 2019 ins Sportzentrum Schalkwiese. Wir laden Sie alle recht herzlich zu diesem einzigartigen Event in Ehningen ein!

TSV Ehningen Ringen Facebook Feed:

TSV Ehningen II trifft zuhause auf den TSV Herbrechtingen II

Da die erste Mannschaft der Ehninger Ringer dieses Wochenende kampffrei hat, ist der Kampf des TSV Ehningen II der Hauptkampf am Samstag Abend. Die Bilanz der Ehninger sagt bisher fünf Siege und eine Niederlage.

Die Herbrechtinger haben bisher lediglich zwei ihrer Kämpfe gewinnen können. In vier Kämpfen hatten sie das Nachsehen. Durch die wesentlich schlechteren Ergebnisse bisher, sind die Ehninger die Favoriten in dieser Landesklasse Begegnung. Im letzten Oberliga Kampf wurden allerdings seitens des TSV Ehningen einige Sportler wie beispielsweise Punktegarant Malte Ziegler und Freistiler Jonas Lange aus der zweiten Mannschaft hochgezogen und sind nun für den kommenden Landesklasse-Kampf nicht einsatzfähig. Dies schränkt die Ehninger Trainer Maik Busch und Michael Drasch natürlich in ihren Aufstellungsoptionen ein. „Uns fehlen mit Malte und Jonas natürlich zwei, die sonst in der zweiten Mannschaft auflaufen.“, stellt Maik Busch klar. „Da aber unser Kader breit ist, können wir die zwei weitestgehend auffangen.“.
Ob dies die Lücken kompensieren kann, kann man ab 19:30 Uhr im Sportzentrum Schalkwiesen sehen.
...

View on Facebook

Erste Niederlage für den TSV Ehningen II

Am Samstag traf der TSV Ehningen II auf die Red Devils Heilbronn II. Die Begegnung fand auswärts in Heilbronn, als Vorkampf für den Bundesligakampf Red Devils Heilbronn gegen SV Johannis Nürnberg, statt.

In der ersten Begegnung traf Said Bahir Saidy (57 Kilogramm Freistil) auf Michael Gergert. Saidy konnte durch einen frühen Schultersieg gewinnen. Saidy steht damit auf Platz eins der Bestenliste in der Landesklasse (4:0).
Der TSV konnte in der 130 Kilogramm Klasse niemand gegen Edward Gerner stellen (4:4). Maximus Kallab (61 Kilogramm gr.-röm.) unterlag schon früh im Kampf gegen Konstantin Schmidt durch eine Schulterniederlage (4:8).
Unglücklich lief es ebenfalls bei Mathias Drechsel (98 Kilogramm gr.-röm.). Sein Gegner André Timofeev rang schnell und konnte die Situation stets zu seinen Gunsten für sich entscheiden (4:12).
Vlasios Zormpas (66 Kilogramm Freistil) gewann seinen Kampf gegen Nico Breischaft deutlich mit 4:9 technischen Punkten (6:12).
Als nächstes stellte sich Fabian Bendl (86 Kilogramm Freistil) gegen Stefan Kamockij. Bendl konnte die Beinangriffe von Kamockij nicht abwehren und unterlag am Ende auf Schulter (6:16).
Den Verlauf des Mannschaftskampfes etwas zu Gunsten des TSV drehen konnte Lars Völter (71 Kilogramm gr.-röm.). Er hielt das Tempo des Kampfes konstant hoch und konnte Andreas Kehl so technisch überlegen besiegen (10:16).
Gegen Marc Zöphel stellten die Red Devils keinen Gegner. Die Mannschaftspunkte gingen somit kampflos an die Ehninger (14:16).
Den Entscheidungskampf hatte Jonathan Kempf (75 Kilogramm Freistil) gegen Erik Obert. Kempf konnte zwar im Stand sechs Wertungspunkte erkämpfen, doch den Vorsprung nicht halten (14:17).

"Verletzungsbedingt mussten wir uns umstellen und standen daher schlechter als gewohnt da. Dass wir trotzdem nur knapp verloren haben und die Tabellenführung halten konnten zeigt, wie stark und breit unser Kader ist!", so Trainer Michael Drasch im Anschluss an den Kampf.
...

View on Facebook

TSV Ehningen rettet sich ersatzgeschwächt ein Unentschieden

Gegen den RSV Benningen mussten die Ehninger auf einige ihrer Leistungsträger verzichten. Am Ende sicherte sich der TSV Ehningen einen Tabellenpunkt durch ein 15:15 und ist nun auf dem dritten Tabellenplatz hinter dem AB Aichhalden und der SG Weilimdorf.

Im Auftaktkampf hatte Sulejman Ajeti (57 Kilogramm Freistil) keinen Gegner und gewann kampflos volle vier Mannschaftspunkte (4:0).
Malte Ziegler (130 Kilogramm gr.-röm.) zeigte gegen den ehemaligen EM-Teilnehmer Vasilije Govedarica eine starke Leistung. Ziegler rang die ganzen sechs Minuten mit hohem Tempo und war deshalb der aktivere Ringer. In der zweiten Halbzeit wurde er daraufhin auch vom Kampfrichter belohnt und sicherte sich mit 2:1 technischen Wertungen den Sieg (1:0). Keine Probleme hatte Constantin Bulibasa (61 Kilogramm gr.-röm.) gegen Stoyko Rusev. Der Ehninger konnte ganze drei Mal seine Spezialtechnik im Stand ausführen, welche am Ende die technische Überlegenheit mit sich zog (9:0).
Ein knappes Duell zeigte Micheil Tsikovani (98 Kilogramm Freistil) und Maciej Balawender. Der Ehninger ging früh in Führung, konnte aber die gezielten Angriffen seines Gegners nicht abwehren. Mit dem Schlussgong fiel die Niederlage mit einem 0:2 etwas zu hoch aus (9:2).
Vor der Pause traf Sebastian Sander (66 Kilogramm Freistil) auf den Polen Patryk Goluchowski. Vorsichtig tastete sich der Ehninger in den Kampf rein, drehte aber in der zweiten Minute auf und holte durch eine schnelle Aktion vier technische Punkte (11:2).
Im ungeliebten klassischen Stil trat Jan Platter (86 Kilogramm gr.-röm.) für den TSV gegen Fabio Sax auf die Matte. Der Ehninger war aufgrund seines aggressiven Ringstils der aktivere Sportler im Standkampf. In der zweiten Kampfhälfte musste der Ehninger aber eine Rolle im Boden abgeben und konnte den Rückstand leider nicht mehr vollständig aufholen (11:3).
Jonas Lange (71 Kilogramm gr.-röm.) hatte gegen Arkadiusz Jan Gucik keine Chance. Nach weniger als zwei Minuten musste der Ehninger bereits die Schulterniederlage anerkennen (11:7).
Auch Lars Platter (80 Kilogramm Freistil) hatte gegen Marcel Flick das Nachsehen. Der Ehninger versuchte die Niederlage so klein wie möglich zu halten, hatte aber gegen die technischen Raffinesse seines Gegners kein Gegenmittel und verlor vorzeitig auf Schulter (11:11).
Samuel Siegel (75 Kilogramm Freistil) war gegen Martin Barth zu jederzeit überlegen. Mit schönen Angriffen und gezielten Rollen im Boden sammelte der Ehninger Punkt um Punkt bis zum technischen Überlegenheitssieg (15:11).
Im letzten Kampf traf Marc Luithle (75 Kilogramm gr-röm.) auf Krzysztof Banczyk. Da der Ehninger bereits auf der Wage verlor, weil er das Gewichtslimit überschritt, war die Schulterniederlage nicht ausschlaggebend (Endstand 15:15).
„Wir hätten das Ding auch gewinnen können!“, zeigte sich Trainer Maik Busch etwas unzufrieden. „In manchen Kämpfen haben wir zu viele Punkte liegen gelassen oder hätten mehr holen können. Das Unentschieden bringt uns aber immerhin noch einen Tabellenpunkt.“
...

View on Facebook

Die nächsten Gegner heissen Benningen und Heilbronn

Der TSV Ehningen trifft dieses Wochenende auf den RSV Benningen. Mit einem Sieg würde man sich weiter in der oberen Tabellenhälfte platzieren und kann so mit breiter Brust ins Derby gegen Musberg gehen. Die weiterhin ungeschlagene zweite Mannschaft der Ehninger tritt gegen die Bundesligareserve der Red Devils Heilbronn an und hofft darauf, dass die Siegessträhne nicht abreisst.

Der RSV Benningen konnte letzte Saison beide Male geschlagen werden. Mit vielen Söldnern und polnischen Ringern, darf der RSV Benningen dennoch nicht unterschätzt werden. Ebenfalls starke Ergebnissen hat 80 Kilogramm Mann Marcel Flick der lediglich eine knappe Niederlage bisher einstecken musste. „Benningen hat ein durchschnittlich hohes Niveau und wenig Lücken. Eine hohe Niederlage wird schwer aufzuholen sein, da gegen sie auch mit wenig hohen Siegen zu rechnen ist!“, stellt Trainer Michael Drasch vor dem Kampf klar. In der Tabelle ist der RSV Benningen direkt hinter dem TSV Ehningen und würde bei einem Sieg die Tabellenplätze mit Ehningen tauschen.

Der TSV Ehningen II bekommt mit der zweiten Mannschaft der Red Devils Heilbronn einen schwer einzuschätzenden Gegner. Da der Kader durch die Bundesligamannschaft jederzeit um Topathleten erweitert werden kann, ist es unklar wer auf die Ehninger wartet. „Wenn Heilbronn einen einzelnen Kampf gewinnen will, dann werden sie den auch gewinnen.“, so Mannschaftskapitän Malte Ziegler. „Wenn ein Sportler aus der ersten Mannschaft runtergezogen wird, ist der eigentlich nicht zu schlagen!“.
...

View on Facebook

2 weeks ago

TSV Ehningen Ringen

TSV Ehningen II dominiert weiterhin die Landesklasse

Vergangene Woche trat der TSV Ehningen II zwei Mannschaften gegenüber. Auswärts traf man am Tag der deutschen Einheit auf die KG Kirchheim/Köngen.
Nach sechs Kämpfen war es bereits durch einen 23:0 Vorsprung der Ehninger entschieden. Im achten und letzten Kampf des Abends konnte Alexander Mutz (75 Kilogramm Freistil) allerdings nochmal beeindrucken. Er unterlag Sayad Scharif Mohamdi, der die Liste der besten Ringer in der Landesklasse anführt, nur knapp durch ein 4:5. Hervorzuheben ist zudem noch Fabian Bendl (98 Kilogramm gr.-röm.). Er konnte einen 0:9 Rückstand noch in einen 28:10 Sieg umwandeln. Der Endstand der Begegnung lautete 27:5.

Am Samstag traf der TSV Ehningen II auf den ASV Schorndorf II. Da Schorndorf II im wesentlichen aus Ringern der Reserve für die Bundesligamannschaft des ASV Schorndorf besteht und vor der Begegnung ebenfalls ungeschlagen war, wurden sie im Vorfeld als Favorit der Landesklasse 2019 angesehen.

In der erste Begegnung traf Sahir Bahir Saidy (57 Kilogramm Freistil) auf Patrick Lehmann. Saidy konnte den Kampf durch ein technisch sauberen Schultersieg nach 57 Sekunden für sich entscheiden (4:0). In der Klasse 130 Kilogramm konnte der ASV keinen Sportler gegen Stefan Sailer stellen (8:0). Maximus Kallab hatte gegen Ivan Huzau keine Chance und konnte die Schulterniederlage nicht abwenden (8:4).
Der Kampf auf den alle gespannt waren, war zwischen Malte Ziegler (98 Kilogramm gr.-röm.) und Stefan Sigler. Die Führung im Kampf wechselte mehrmals zwischen Ziegler und Sigler. Doch der Ehninger war in den letzten Sekunden der konsequentere und sicherte sich zur Freude aller Fans den knappen Sieg (9 : 4).
Vlasios Zormpas (66 Kilogramm gr.-röm.) unterlag Jeremy Wild in einem knappen 3:6 nach Punkten und musste seine erste Niederlage für diese Saison einstecken (9:6).
An seine starke Leistung vom Donnerstag konnte Fabian Bendl (86 Kilogramm Freistil) gegen Benjamin Nüßle anknüpfen, indem er sich von einem 0:8 Rückstand erholte und den Kampf mit einem 14:10 für sich entscheiden konnte (11:6).
Lars Völter (71 Kilogramm Freistil) musste gegen Doganay Yöce ran. Der Ehninger konnte den Kampf besonders gegen Ende klar für sich entscheiden und brachte seinem Team weitere drei Mannschaftszähler (14:6).
Als Überraschung des Abends galt Kai Rösch (80 Kilogramm gr.-röm.) durch seinen Sieg gegen den zweimaligen deutschen Vizemeister Toni Jilke. Rösch kämpfte jede Situation konzentriert bis zum letzten aus und sicherte sich nach Ablauf der vollen sechs Minuten den Punktsieg (16 : 6).
Samuel Siegel (75 Kilogramm Freistil) dominierte den Kampf zu jeder Zeit. Am Ende setzte er dem ganzen durch einen Schultersieg noch die Krone auf (Endstand 20:6).
TSV Ehningen II bleibt somit weiterhin ungeschlagen.

"Die zwei Siege dieser Woche sind das klare Ergebnis der beeindruckenden kämpferischen Leistung unserer Sportler.", so Maik Busch der Trainer der Ehninger. "Wir alle sind gespannt wohin uns diese Siegessträhne noch trägt!“.
...

View on Facebook